Brückenkurse für die Studierende des Master Wirtschaftsrecht

 

Für den Master-Abschluss sind insgesamt 300 ECTS-Punkte nachzuweisen. Der Master-studiengang Wirtschaftsrecht online an der Hamburger Fern-Hochschule ist mit 90 ECTS- Punkten angelegt.

Viele Bachelorstudiengänge schließen mit 180 ECTS-Punkten ab. Die fehlenden 30 ECTS- Punkte können durch die Belegung von Brückenkursen an der HFH erlangt werden.

 
 

Häufig gestellte Fragen zu den Brückenkursen:

Allgemeine Fragen

  • Wer sollte an den Brückenkursen teilnehmen?

    +

    Zum Erlagen fehlender ECTS- Punkte: Bachelor-Absolventen mit einer Punktezahl von 180 ECTS eines akkreditierten Studienganges an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule oder einer Berufsakademie, die nicht bereits durch ein anderes Zertifikatsstudium die fehlenden 30 ECTS-Punkte erlangt haben, sollten an den Brückenkursen teilnehmen.
     

    Zur Aufarbeitung des Themas Wirtschaftsrecht: Ihr Jura- oder wirtschaftswissenschaftliches Studium liegt schon einige Zeit zurück? Sie kommen aus einem anderen Fachgebiet? Die Brückenkurse ermöglichen Ihnen die Aufarbeitung der wichtigsten Inhalte zum Thema Wirtschaftsrecht. Eine Abschlussprüfung ist nicht zwingend notwendig.

     

  • Habe ich eine Alternative zu den Brückenkursen?

    +

    Ja!

    Wenn Ihnen noch ECTS-Punkte zum Master-Abschlus fehlen, haben Sie jederzeit die Möglichkeit an unserer Fern-Hochschule oder jeder anderen anerkannten Hochschule ein Modul zu belegen, um die nötigen ECTS-Punkte zu erlagen.

    Sie können jedoch auch weitere Vertiefungsmodule (3. Semester, jeweils 5 ECTS) aus Ihrem Masterstudiengang Wirtschaftsrecht online zowie zusätzliche Module (5 ECTS) aus dem Angebot der Bachelorstudiengänge unserer Fern-Hochschule wählen.

     

  • Wie ist der Ablauf der Brückenkurse?

    +
    Für 30 ECTS-Punkte können Sie 6 Module zu je 5 ECTS aus dem Bereich Wirtschaftsrecht frei wählen. Ihnen stehen die verfügbaren Module aus dem Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht online sowie weitere Module zum Thema Mediation (in Vorbereitung) zur Verfügung. Bei der Wahl der Module ist auf Ihre vorherige Ausbildung zu achten. Sie können keine ECTS-Punkte für ein Modul erlangen, welches Sie in der Vergangenheit schon einmal absolviert haben.

     

  • Welche Module stehen für den Brückenkurs zur Verfügung?

    +

    Aus dem juristischen Bereich:

    Wirtschaftsprivatrecht 1, Wirtschaftsprivatrecht 2, Wirtschaftsprivatrecht 3, Wirtschaftsprivatrecht 4, Vertiefung Zivilrecht, Europarecht, Arbeitsrecht, Rechtsdurchsetzung, Verwaltungsrecht, Vertiefung Unternehmensrecht, Vertiefung Arbeitsrecht.

    Aus dem betriebswirtschaftlichen Bereich:

    Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Buchführung/Jahresabschluss, Volkswirtschaftslehre, Kosten- und Leistungsrechnung, Management/Controlling, Grundlagen der Steuerlehre, Verhandlungsführung.

    Brückenkurs Rechtsmediation*

    * in Vorbereitung

     

  • Wieviel kosten die Brückenkurse?

    +

    Wählen Sie als Brückenkurs ein Modul aus dem Bachelorstudiengang Wirtscahftsrecht online, kostet der Brückenkurs 148,- Euro und kann direkt in Ihrer T@keLaw+ Lernumgebung genutzt werden. Soll eine Prüfung erfolgen, fallen für jeden Prüfungsversuch weitere 59,- Euro an.

    Wird eine zusätzliche und freiwillige Vertiefung aus dem Masterstudiengang Wirtschaftsrecht online gewählt, fallen hier für jeden Prüfungsversuch weitere 59,- Euro an.

     

Fragen zur Buchung der Kurse

  • Wie können die Brückenkurse gebucht werden?

    +

    Füllen Sie bitte die untenstehende Anmeldung aus und senden Sie diese unterschrieben an die angegebene Adresse. Sie erhalten dann eine Bestätigung und den Zugang zu den gebuchten Modulen im T@keLaw+ System.

     

  • Wie kann ich auf die Brückenkurse zugreifen?

    +
    Nach Anmeldung zu einem Brückenkurs, erhalten Sie dierekt in T@keLaw+ Zugriff auf die gebuchten Module.

     

  • Welche Brückenkurse soll ich wählen?

    +

    ACHTUNG! Sie können keine ECTS-Punkte für ein Modul erhalten, welches Sie in in Ihrem bisherigen Studium bereits absolviert haben.
     

    Wenn Sie einen Studienabschlus in BWL, VWL oder einen anderen wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang haben, sollten Sie die Module aus dem juristischen Bereich belegen: Wirtschaftsprivatrecht 1, Wirtschaftsprivatrecht 2, Wirtschaftsprivatrecht 3, Wirtschaftsprivatrecht 4, Vertiefung Zivilrecht, Europarecht, Arbeitsrecht, Rechtsdurchsetzung, Verwaltungsrecht, Vertiefung Unternehmensrecht, Vertiefung Arbeitsrecht.
     

    Sie haben Jura studiert und möchten nun den Master Wirtschaftsrecht aufsatteln? Als Brückenkurs empfehlen wir Ihnen die Module aus dem betriebswirtschaftlichen Bereich: Grundlagen der BWL, Buchführung/Jahresabschluss, Volkswirtschaftslehre, Kosten- und Leistungsrechnung, Management/Controlling, Grundlagen der Steuerlehre, Verhandlungsführung.
     

    Sie haben einen Studienabschluss in einem anderen Fachbereich (Gestaltung, Gesundheit, Soziales, Technik, ...), dann empfehlen wir Ihnen die Gundlagen in Jura und BWL nachzuarbeiten. Folgende Kombination wäre sinnvoll: Wirtschaftsprivatrecht 1, Wirtschaftsprivatrecht 2, Wirtschaftsprivatrecht 3, Grundlagen der BWL, Volkswirtschaftslehre, Management/Controlling.
     

    Sie haben einen Studienabschluss in Wirtschaftsrecht, dann können Sie an den Brückenkursen zur Rechtsmediation* teilnehmen.

    * in Vorbereitung

     

 

 

Zur Anmeldung benutzen Sie bitte das nachfolgende Formular. Drucken Sie sich die PDF-Datei bitte aus, füllen Sie das Formular vollständig aus und senden Sie es unterschrieben an die untenstehende Adresse.

 

Download: Anmeldeformular Zertifikatstudium als .pdf (ca. 100 kb)

 

Download: Immatrikulationsantrag Zertifikatstudium als .pdf (ca. 50 kb)

 

Adresse:

Studierendensekretariat
HFH · Hamburger Fern-Hochschule
Alter Teichweg 19
22081 Hamburg

 

Das Online-Institut

Die Hamburger Fern-Hochschule bietet Studiengänge als Online-Studium an. Studieren Sie Wirtschaftsrecht im Bachelor (LL.B.) und im Master (LL.M.) online.

 


Infoline: 040 350 94-350 (Mo.-Do. 8:00-18:00 Uhr und Fr. 8:00 - 17:00 Uhr)